Affäre um Erzbischof Glodz

Affären, Anschuldigungen und Vergehen verschiedener Art in Verbindung mit der katholischen Kirche werden des Öfteren durch die Presse veröffentlicht. Diesmal trifft es den Erzbischof von Danzig Slawoj Leszek Glodz, der gestern in einem Artikel des Wochenmagazins Wprost negativ dargestellt wurde. Laut Zeitungsbericht soll Glodz seine Untergebenen tyrannisiert und ein Problem mit dem Alkohol haben. Anschuldigungen erheben einige untergebene Priester, die anonym bleiben wollen. Es soll nun einen schwarze Liste entstehen, auf der die Verfehlungen des Erzbischofs gesammelt werden. Diese soll an den Vatikan geschickt werden.

Gegen die Anschuldigungen setzten sich Teile der Kirche zur Wehr. Auf der Internetseite der Erzdiözese Danzig, der Glodz vorsteht, ist heute eine Erklärung dazu veröffentlicht worden. In dieser ist zu lesen, der Text sei „skandalös“ und „die Absicht der Erniedrigung des Hierarchen ganz deutlich sichtbar“. Ferner wird gefordert, dass diese „beleidigenden Verleumdungen“ aufhören.

Schlagwörter: , , ,

Weitere interessante Artikel:

Polen in Schwarz-Weiß – für und gegen Abtreibung Polen in Schwarz-Weiß – für und gegen Abtreibung
Erzbischof Macharski verstorben Erzbischof Macharski verstorben
Weltjugendtag: Papst Franziskus reist durch Krakau Weltjugendtag: Papst Franziskus reist durch Krakau
Wie sicher sind die Weltjugendtage? Wie sicher sind die Weltjugendtage?