Bill Clinton kritisiert Polen und Ungarn

Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton hielt während einer Wahlversammlung seiner Frau Hillary eine Rede, in der er die Wichtigkeit der Demokratie betonte. Dabei sprach er auch die allgemeine Situation in Europa an und kritisierte Polen und Ungarn, die seiner Meinung nach eine „Putin-ähnliche Herrschaft wollen“. Nach diesen Worten brach in den angesprochenen Ländern der Sturm der Entrüstung aus.

Polnische FlaggeDie Kandidatin auf das Präsidentenamt in den Vereinigten Staaten, Hillary Clinton, organisierte am letzten Freitag in New Jersey eine Wahlversammlung. Begleitet wurde sie von ihrem Ehemann – dem ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton. Dieser kritisierte während seiner Ansprache den Konkurrenten seiner Frau – Donald Trump, der für seine rechtsextremen Einstellungen und Ausländerfeindlichkeit bekannt ist.

Dann sprach Clinton die Situation in Europa an. Nach der Hervorhebung der Bedeutung der Demokratie kritisierte er zwei europäische Länder: Polen und Ungarn. Die zwei Länder, die in der neuesten Zeit ebenfalls von rechten Parteien regiert werden würden, seien eine Gefahr für die Demokratie. Bill Clinton sagte, Polen und Ungarn würden ihre Freiheit den Vereinigten Staaten verdanken, aber nun würde in diesen Ländern statt der Demokratie eine „Putin-ähnliche Herrschaft“ bevorzugt.

Polen und Ungarn reagieren

Auf die Reaktionen brauchte man nicht lange warten. Der ungarische Außenminister Peter Szijjarto betonte, dass niemand, sogar der Ex-Präsident von den USA, Ungarn beleidigen dürfe. Natürlich dürften die Entscheidungen des Volkes einem nicht gefallen, aber es ist kein Grund, um zu beleidigen.

Auch polnische Politiker und Experten sagten, dass die politische Führung in Polen und Ungarn in demokratischen Wahlen gewählt werden würden. Der Vergleich von Bill Clinton sei sehr vereinfacht und unpassend. Der Vorsitzende der regierenden Recht und Gerechtigkeit (PiS) Jaroslaw Kaczynski sagte, vielleicht würden die Medien und die oft unwahre Inhalte, die vermittelt werden, Einfluss auf die Meinung des ehemaligen US-Präsidenten haben. Wenn jemand meint, in Polen gäbe es keine Demokratie, der brauche eine medizinische Untersuchung – so Kaczynski.

Bild: Polnische Flagge // (cc) Lukas Plewnia / polen-heute.de [CC BY-SA 2.0] / Flickr

Schlagwörter: , ,


Diesen Artikel drucken
Flattr this!

19 Antworten auf "Bill Clinton kritisiert Polen und Ungarn"

  1. Patriota sagt:

    “Polen verdankt seine Freiheit den vereinten Staaten“?! Oha, da hat Bill Clinton wohl in Geschichte nicht aufgepasst.

    Wie soll denn die Hilfe ausgesehen haben?! Im 2ten Weltkrieg haben die Franzosen und Briten Polen im Stich gelassen, nach dem 2ten Weltkrieg war auch keine Rede von Freiheit, da verschwand Polen wie Ungarn hinter dem Eisernen Vorhang.

    Es waren ja immerhin Polnische Soldaten die im 2ten Weltkrieg in der Luftschlacht von UK die Flugzeuge gegen Deutsche flogen, es waren polnische Soldaten die an der Normandie mit einer der größten Truppenverbände waren, und polnische Soldaten die Holland mit der ersten Panzerdivision befreiten und in Berlin als “Weiße-Front“ einmarschierten.

    Polen hat sich seine Freiheit selbst erkämpft, da kann die USA recht wenig mitreden, immerhin wurden die Amerikaner weder besetzt noch führten sie Krieg auf ihrer Landkarte. Und unter sowas soll ich “Vereinten Nationen“ verstehen?! Und dann noch Polen mit Russland vergleichen?! Da merke ich das Bill Clinton an der Realität vorbei zog, und von Geschichte weniger Ahnung hat als ein 12 Jähriger. 🙂

    Und das noch von einem Politiker zu hören, der bekannt für skandalöse Affären ist. Sobald sich eine Partei für ihr Land einsetzt, ist nun die Demokratie in Gefahr?! Die PiS hat auch niemals Töne angeschlagen die gegen Ausländische Mitbürger Polens sind. Die Tataren sind fester Bestandteil der Polnischen Bevölkerung deren Religion passte sich der Polens an, und die Tataren genießen Toleranz im höchsten Grade, und dies soll Nachweis einer Partei sein die, die Demokratie gefährdet?! Aber die USA schwingen patriotische Töne, dort gibst Überfälle auf Schwarze und sowas nennt sich Demokratie?!

    • Jacek sagt:

      Schön und gut. PiS ist also überdurchschnittlich patriotisch und loyal gegenüber seiner Bevölkerung, da der Krieg, der wohlgemerkt vor gefühlt 7000 Jahren war und bereits meinen Eltern (in Warschau geboren und aufgewachsen) zum Hals raus hängt, nicht vergessen wird.
      Darüber hinaus verteidigt PiS also die polnische Nation gegenüber Bill Clinton. Einen Mann, den die polnische Regierung vermutlich noch nie interessiert hat, bis der kleine fette Zwerg und seine debile Trulla an die Macht gekommen sind.

      Es tut mir leid, ich mache mich gerade tatsächlich über diese Aussage lustig.
      Ich befürchte, dass du in diesem Fall auch ein typischer Befürworter der AfD in Deutschland, FPÖ in Österreich etc. wärst.

      Ich frage mich nur zu welchem Zweck, bezogen auf die Loyalität gegenüber dem polnischen Volke, die öffentlichen Medien OFFENSICHTLICH verstaatlicht werden? Vermutlich steckt dahinter eine überdurchschnittlich raffinierte Schutzfunktion, welche dem polnischen Volk helfen soll.

      Ich frage mich zu welchem Zweck, selbstverständlich auch bezogen auf die Sicherheit, Meinungsfreiheit und den Schutz der polnischen Bevölkerung, die Judikative in diesem Staat praktisch lahmgelegt wird? Es ist praktisch die einzige Instanz, die dem einzelnen im Hinblick auf die Regierung helfen kann. Aber im Sinne der Loyalität von PiS gegenüber dem polnischen Volk, wird dahinter selbstverständlich auch eine legitime Begründung stecken. Letztendlich schränkt man Rechte nur zur Sicherheit ein. Ich frage mich woher ich das kenne?

      Sich darüber aufzuregen, dass Clinton der Meinung ist, die gesamte Welt habe die Rettung vor den Nazis und den Sowjets zu verdanken, ist eventuell sogar berechtigt.

      Aber Nichts desto trotz:

      -Die USA hat wenigstens ein funktionierendes Rechtsorgan 😉

      -Auch wenn diese Partei dummerweise legitim gewählt worden ist, gab es um das zu entkräften auch eine ganz bestimmte, berühmte, österreichische Person, welche legitim an die Macht kam.

      -eingeschränkte Judikative und verstaatlichte Medien? Erinnert mich an Mr. Jaruzelski. Selbstverständlich ist dieser Vergleich absichtlich vollkommen übertrieben.

      -Die Wähler von PiS waren vorwiegend Menschen vom Land mit einer schlechten bis mittelmäßigen Bildung. Niemand aus meinem Umfeld, größtenteils Akademiker, sind Sympathisanten der jetzigen Regierung. Woran das liegen möge?

      Fazit:

      Da es sich bei einem Fazit um die eigene Meinung handelt, bitte nicht falsch verstehen.

      Diene geliebte Partei PiS hat die größte Demo seit 1989 provoziert. Erstaunliche Leistung
      Deine geliebte Partei PiS ist offensichtlich nicht vor einer Auseinandersetzung mit Brüssel besorgt. Überdurchschnittlich clever.
      Deine geliebte Partei PiS hat sehr konservative Ansätze, welche tatsächlich an manche Gedanken des besten Freundes Polens, der sowjetischen Union, anknüpfen.
      Deine geliebte Partei PiS missachtet Entscheidungen der obersten Justizinstanz. Sehr demokratisch.
      Deine geliebte Partei PiS verliert zusehend an Anhängern. Man wollte eine pro-polnische Regierung. Vermutlich hat jedoch niemand mit einer anti-europäischen und totalitären, machtverliebten und nach Absolutismus strebenden Regierung gerechnet.

      Ergo:

      Deine geliebte Partei PiS wird es verkacken…100%.

      Ich würde die UNO sogar persönlich einladen, den dämlichen Zwerg und seine debile Idiotin von Ministerpräsidentin zu entsorgen.

      Ich wollte aber nur meine eigene Meinung zu diesem Thema los werden. Dank der Demokratie und Meinungsfreiheit, darf ja jeder seine eigene Meinung vertreten. Außer vielleicht regierungskritische Journalisten oder naturwissenschaftliche Experten (also gebildete Leute) im Staatsrat für Naturschutz in Polen. Außerdem noch ein paar andere Leute in hohen Ämtern, welche sukzessiv „ausgetauscht“ werden.

      In diesem Sinne

      Tut mir leid, dass das dermaßen ironisch geschrieben ist. Aber in manchen Situationen sehe ich keine andere Wahl…

      • Andrzej sagt:

        Jacek Ihr Beitrag ist absolut perfekt und wahrheitsgetreu. Hoffen wir dass diese deppen bald weg sind bevor noch mehr unheil geschieht.

    • Andrzej sagt:

      Patriota der Schuldenschnitt 1989 kann der Staat Polen hauptsächlich den USA verdanken. Sie müssen sich nicht bei mir bedsnken für die Gedankenstütze. Es war nur zur berichtigung ihrer Aussage.

  2. Andrzej sagt:

    Genau davor fürchten sich viele Polen. Und die Leute welche aktuell profitieren werden es Leider zu spät merken. Die Antwort von Kaczynski zeigt welchen Charakter er hat und wie seine Partei Funktioniert.

    • Patriota sagt:

      Was heißt viele Polen?! ein Großteil der Polen, die ja auch logischerweise die Regierung gewählt haben sind zufrieden. Die PiS liegt damit richtig, und reagiert richtig. Wenn sowas die PO hören würde, hätte die PO nichts dazu gesagt.

      Sie leugnen damit nur die Geschichte Polens, denn “Niemand“ hat das Recht mit den Finger auf Polen zu zeigen, zu behaupten sie hätten sich ihre Freiheit durch die USA erkämpft. Dies ist schon historisch und faktisch totaler Schwachsinn.

      • Polski Patriota sagt:

        Ich verstehe auch nicht, weshalb du hier vom Faschismus oder einer Gefahr der PiS ausgehst.

        Immerhin gibt es in Deutschland und nicht in Polen Übergriffe auf Ausländische Bürger, dort sind selbst “Rechtspopulisten“ ganz weit oben, und was ist mit den Medien?! Denkst du die werden in Deutschland nicht gesteuert oder das die Politik den Ton in Sachen Medien angeht, dann schau dir den Ranking an.

        Punkt 2 ist, die PiS setzt sich für die Bevölkerung ein, was in Deutschland fehl am Platz ist, und Europa das macht jede Nation mit ihren Stärken, Schwächen und Eigenschaften aus, nicht Brüssel macht Europa aus sondern alle Länder die den Europäischen Kontinent bilden, und die zur EU gehören, es war als die Union entstand nie die Rede davon das alles unter Brüssel und Berlins Nase läuft nun ist es so, und weil sich Parteien dem entgegensetzen heißt es die Demokratie sei in Gefahr?!

        Ich wusste gar nicht das Belgien in Polen ist, weil dann würde es ja nicht Polen sondern Belgien heißen. Ihr ganzen PO Anhänger und die, die unter Brüssels Nase tanzen merkt gar nicht, dass ihr eure eigene Nation quasi versklavt haben wollte, denn nen mir mal den Unterschied zwischen der EU und den Kommunismus im politischem Sinne?! Unterscheiden tut sich die heutige EU-Politik mit dem Kommunismus kein Stück.

        Ich war selbst für eine Europäische Union, aber in laufe der Zeit entwickelte sich die Europäische Union mehr zu einem ähnlichen Kommunisten Gebilde, Regiert von Brüssel und Berlin, übrigens schriebst du von einer Deutsch-Polnischen Freundschaft, ich erinnere dich daran das die ersten kritischen Worte gegenüber Polen aus Deutschland kam, ich weiß nicht wie Naiv du bist, aber die Deutschen sehen uns Polen nicht als Partner sondern als das arme, schwache, graue Land, Polnische Wirtschaft?! In Deutschland nur ein Begriff, der Pole?! Ein Dieb, ein Gastarbeiter.

        In meiner Jugend kann ich mich noch gut erinnern, wie Deutsche meine Nationalität und die anderer Polen belächelten es fielen Worte wie “Polake“ und “Diebe“ weißt du was wir Polen in Deutschland da getan haben?! Wir haben auf diese “Deutschen möchtegern Faschisten“ gewartet, und die in der Ecke verprügelt, so klein -> _ <- mit Hut waren die, ich fand es nur merkwürdig das sie vor Russen und Kurden soviel Respekt hatten.

        Sie meinten ja auch die Geschichte wäre Irrelevant, dabei ist sie die Identität jeder Nation, und die Lehre für die Zukunft. Und diese Lehre Polens ist, dass es kein Spielball mehr zwischen 2 Mächten sein wird.

        Die EU macht für mich erst Sinn, wenn auch auf die Länder gehört wird und ein Kompromiss getroffen wird, der aber Europa fördert. Flüchtlinge aufnehmen, bitte aber die Länder die es wollen, nun wird ja Polen und Co. ''aufgezwungen'' Flüchtlinge aufzunehmen, bzw. wenn nicht muss Polen für jeden Flüchtling 250.000 Euro zahlen, und sowas nennt sich ''Freie Demokratie'' und da sehe ich wie sich Europa widerspricht und wie korrupt es zugeht.

        Zu dem brachen nicht Polen, Ungarn und Co. die Nomen und Regeln der EU, sondern die westlichen EU-Staaten. UK hat sogar Sonderstatus in Europa, hat Sonderrechte, ist das das Europa was Ihr wolltet?! Nimmt die rosa rote Brille ab, und schaut das Europa was ihr wollt, ist nur noch ein Kommunistisches Gebilde. Ich setze mich für mein Land ein, ich bin gegen Faschismus und gegen Kommunismus, und wenn auf mein Land nicht gehört wird, zum wohle der Bevölkerung dann frage ich mich was der Nom Europas sein soll?! Denn es hieß, dass Europa eine Gemeinschaft ist, mit stärken und Schwächen. Und nicht Brüssel hat das Recht Europa zu regieren, sondern alle Länder sind verpflichtet und haben das Recht Europa zu regieren.

        Und Polen wird sich sicherlich keinem Land beugen, weil es das will.

        • Andrzej sagt:

          @ Polski Patriota: alles gut bei Ihnen? Faschismus? Und hat irgend jemand was von Fremdenfeindlichkeit geschrieben? Das Steuern der Medien ist natürlich eine Tatsache. Nur findet dies nicht so extrem statt wie in Polen. Aber es gibt ja zum Glück genug Private Sender. Oder Ausländische in polnischer Sprache.
          PiS setzt dich für die Bevölkerung ein? Pis sucht Stimmbürger und die werden vorerst mal Glücklich gemacht. Dies ist aber nur ein Teil der Bevölkerung. Die andern sind unglücklich. Dieses Vorgehen wird suf die Löhne drücken was zum Jojo Effekt führen wird und die Menschen nicht glücklicher machen wird. Heute schon. Morgen nicht mehr. Und wenn die Exportwirtschaft zusammenbricht ( sollten Deutschland und dir andern Nachbarn plötzlich in Schieflage geraten) dann sehen wir dann was das alles gebracht hat. Ich bin nicht rin Eu Fan. Ich bin mir aber Bewusst dass wir die Gemeinschaft brauchen. Nur so sind wir gegen aussen stark. Wo wir gerade am Verkauf Polens sind. Was sagen Sie zu der Tatsache dass Pis mehr Nato und weniger Eu will? Das nenne ich echten verkauf und vor allem Polen zwischen zwei Mächte stellen. Wollen Sie das? Die Eu kritisiert Polens Regierung weil sie die Verfassung ausser Kraft setzen wollen. Das wissen sie aber selbst. Schauen sie sich die Fakten an dann werden Sie sehen was wirklich passiert. Ihre Aussagen wo Sie Polen selbst defamieren will ich gar nicht kommentieren. Seien Sie ein wenig selbstsicher und gehen Sie mit gutem Beispiel voran. Nur hasstiraden verbreiten und erzählen wie Polen früher genannt wirde interessiert heute wirklich niemanden mehr. Meinen Sie wirklich wenn Sie jedem erzählen wie arm Polen war und wie Untersrückt, dann interessiert das heute noch jemand? Die Jungen kennen das schon gar nicht mehr. Polen ist ein Land in voller Entwicklung. Es wird aber noch Jahre dauern bis die Anpassung gelingt. In Deutschland sinken die Einkommen, in Polen steigen sie langsam. Mit Kindergeld macht die Regierung Familien Glücklicher. Aber was ist mit all drn Jungen welche nicht studieren und keine Ausbildung machen können. Warum setzt die Super Regierung nicht da an ubd schafft Bildungsplätze? Warum erhalten Teilzeitarbeiter keine Rente von der Firma. Warum werden arbeitgeber nicht mit Anreizen geködert damit sich die Jungen Leute ohne Studium Entwickeln können? Es gibt in Polen grosse Täler welche mit Kindergeld nicht begradigt werden. Ich bin ein Mann welcher Polen liebt und jedes Jahr schaut das viele Menschen Arbeit haben in Polen. Ich kenne vom einfachen Mann bis zum YTop Manager ubd ich kenne die verschiedenen Probleme und Sorgen. Aber für mich ist das verhalten der Polen untereinander sehr unverständlich. Misstrauen, Machtausübung und vor allem die Ausbeutung einzelner ist völlig Normal. Und da wird nur die Eu irgendwann Regeln schaffen Europaweit. Die Regierung tut das nie.
          Flüchtlinge: ich verstehe das Polen sich aktuell weigert. Wie soll das Land auch Flüchtlinge aufnehmen und fördern. Erst wenn das Niveau des Einkommens höher ist wird das gehen. Aber irgendwann wird Polen auch Flüchtlinge aufnehmen wie alle sndern Länder.

      • Deutsch-Pole sagt:

        „ein Großteil der Polen, die ja auch logischerweise die Regierung gewählt haben sind zufrieden.“

        38 Prozent der Wahlberechtigten sind nicht „ein Großteil“ der Polen. Ein Großteil wären 50 Prozent Plus…

        „Sie leugnen damit nur die Geschichte Polens, denn “Niemand“ hat das Recht mit den Finger auf Polen zu zeigen, zu behaupten sie hätten sich ihre Freiheit durch die USA erkämpft. Dies ist schon historisch und faktisch totaler Schwachsinn.“

        In Bezug auf den zweiten Weltkrieg hat die USA tatsächlich nicht die polnische Freiheit erkämpft sondern Polen im Vertrag von Jalta dem Sowjetischen Einfluss überlassen. Dass der sowjetische Ostblock letztlich aber zusammenbrach ist aber auch zum Teil der us-amerikanischen Poltik in den 80ern zu verdanken… Geschichte ist selten einfach sondern sehr kompliziert und differenziert.

        • Andrzej sagt:

          @Deutsch Pole. Sprechen Sie meine Worte an? Ich habe geschrieben „viele Polen“ nicht ein Grossteil. Pos ist für mich wirklich etwas vom schlimmsten was aktuell passieren konnte. Es geht mir aber nicht jm die Augenwischerei und Stimmenfängerei mit Kindergeld, früherer Pension und Kostenlosen Medikamenten. Dies wird der einfache Bürger merken wenn dann plötzlich die Abzüge beim Lohn steigen und das reale Einkommen trotzdem nicht steigt. Für mich ist schlimm wie diese Regierungspartei vorgeht. Für ein Stabiles und immer stärker wrdendes Polen nicht gut. Das vertrauen der Partner schwindet und letztlich wird mit dieser Regierung so umgegangen wie sie mit andern umgeht. Mir ist egal wie die Partei heisst welche dieses Land führt. Nur sollten es Leute sein welche konkurrenten zum Dialog bewegen können und so endlich mal gegen aussen geeint auftreten. Das jetzt ist ein Chaos. Sie werden sehen wie das jetzt weitergeht.

      • Andrzej sagt:

        @patriota: es gibt ein Sprichwort welches heisst: „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold.“
        Wir alle haben Clinton nicht gehört. Aber als wirklich guter Politiker wird sein Wortlaut nicht ganz so gewesen sein. Oder wir kennen den Zusammenhang nicht ganz. Jeder weiss die Geschichte und Clinton wird sicher nicht bis zum ww2 zurück gehen.

      • gast in Polen sagt:

        wenn Sie anderen das Recht absprechen mit dem finger auf Sie zu zeigen und das Land oder Sie zu kritisieren , dann haben Sie ‚ Patriota ‚ , ein eklatantes Problem mit der Demokratie und Meinungsfreiheit an sich .

        • Andrzej sagt:

          gast in Polen, dieses verhalten widerspiegelt die aktuelle Regierungssituation in Polen. Alle reden von Demokratie. Das einzig demokratische war die Wahl von PiS. Alles was danach kam war nur noch Diktatur und daraus folgernde Rücksichtslosigkeit. Aber das sehen leider viele Blinde nicht.

          • gast in Polen sagt:

            die menschen in Polen sind nicht blind , Sie wollen es nicht anders , wenn ueberhaupt dann sind die menschen ungeduldig. Fuer Menschen wie mich durchaus verstandlich … aber wer die geschichte ausblendet und alles verzerrt im eigenen Sinne , der hat nichts GUTES zu erwarten und daran kann keine EU oder guter Nachbar etwas aendern . Deutschland weiss das !

  3. Polski Patriota sagt:

    PS. Gerichtet auf dich @Andrzej

    • Andrzej sagt:

      @Polski Patriota: ich habe mir dies schon gedacht. Ich verstehe Ihren Willen für das gute in Ihrer Heimat. Sie verkennen aber dass diese neue Regierung mit Augenwischerei arbeitet und versucht das Volk zu blenden. Darum meine frühere Aussage vom Zuckerbrot und Peitschen prinzip. Ich als nicht direkt betroffener müssete eigentlich sagen:“ nur machen lassen, die wrden es schon noch merken.“ Aber ich habe Familien und viele Freunde in Polen und sie alle sind über die Vörgänge dieser Regierung schockiert. Pis hat für dieses Land noch nie etwas gemacht was erwähnenswert war. Sie haben immer von vorgängern Profitiert. ob jetzt Po das non plus ultra war lässt sich nicht zu 100% bestätigen. Das ist aber mit jeder Regierung so. Fakt ist aber dass die aktuellen Wirtschaftsdaten und die Entwicklung Auf die Po zurück zu führen sind. Lech und Jaroslw Kaczynski haben Polen absolut Isoliert und werden das mit Ihren Nationalkonservativen Kurs wieder tun. Nachbarn werden als Feinde angeschaut und die Realität wird verdreht. Es ist wirklich schade dass dies so ist. Die Investoren bleiben und werden druck machen sodass letztlich die Pis genau gleich handeln wird wie ihre Vorgänger. Höchstens die Eu kann Beiträge stoppen. Leiden wird das Volk. Wir nicht. Aber die Sympathie zu Polen bringt mich dazu, hier zu schreiben.

      • Deutsch-Pole sagt:

        Die PO war schlecht, daran gibt es für mich nicht den geringsten Zweifel. Nur rechtfertigt das nicht das Vorgehen der PiS, die am Ende eben noch schlechter ist…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Kommentar absenden

© 2017 Polen Heute. Alle Rechte gesichert. XHTML / CSS fähig.