Die polnische Küche auf Vormarsch

So vielseitig die unterschiedlichen Kulturen auf der ganzen Welt sind, so reichhaltig ist auch ihre jeweilige Küche und Kulinarik. Zu den bekanntesten Länderspezifischen Küchen zählen sicherlich feste Größen wie Italien, Griechenland, Frankreich, China, Amerika, Mexiko, und viele mehr.

Polnische FlaggeImmer stärker setzen sich jedoch auch Länder in der weltweiten Food-Szene durch, die nicht so bekannt sind. In den letzten zwei Jahren zum Beispiel hat man einen klaren Trend der peruanischen Küche vermerken können. Peru ist aber nicht das einzige Land, das sich in der Gourmetszene kontinuierlich einen Namen für sich macht.

Die traditionelle polnische Küche zum Beispiel hat mit einer neuen Generation von Köchen, die alte Gerichte neu erfinden, ein Comeback erlebt. Die authentischen polnischen Speisen, die den Gästen heute begegnen, sind aromatisch, herzhaft und komplex, aber auch ein wenig leichter, um dem modernen Gaumen gerecht zu werden. Wie viele osteuropäische Länder sind auch die traditionellen polnischen Lebensmittel in slawischen Gerichten verwurzelt. Die polnische Küche hat jedoch auch Einflüsse aus der italienischen und französischen Küche, die auf den mittelalterlichen polnischen Hof zurückgehen.

Einige der Grundzutaten in der polnischen Küche sind Kartoffeln, Sahne, Eier und viele Arten von Pilzen sowie Rüben und viele verschiedene Bouillons. Wie in alle unterschiedlichen Essenskulturen hat jedoch auch die polnische Küche in den letzten Jahren eine Art der Modernisierung erlebt.

Typisch polnisch

Wer traditionelle polnische Gerichte probieren möchte, sollte sich jedoch nicht vor Kalorien scheuen. Folgende Köstlichkeiten sollten jedoch unbedingt probiert werden und zählen zu den bekanntesten ihrer Zunft weltweit:

Pierogi – polnische Dumplings

Diese Dumplings werden aus dünn ausgerolltem Teig hergestellt, der mit verschiedenen Füllungen versehen ist. Die beliebtesten Füllungen sind Fleisch, Sauerkraut und Pilze, saisonale Früchte wie Heidelbeeren, Erdbeeren und Kirschen, süßer Hüttenkäse oder gekochte Kartoffeln mit gebratenen Zwiebeln. Pierogi gehören auch ganz traditionell zu jedem polnischen Weihnachtsessen.

Gołąbki – polnische Krautwickel

Gołąbki ist ein typisches traditionelles polnisches Gericht aus gehacktem Schweinefleisch mit Reis, Zwiebeln und Pilzen, eingewickelt in Weißkohlblätter. Es gibt auch andere Variationen von Füllungen wie Geflügel, Hammelfleisch oder ganz ohne Fleisch. Vor dem Servieren wird der Kohl in Fett gekocht oder gebraten.

Bigos – polnischer Jägereintopf

Ein sehr traditionelles polnisches Gericht, dessen Grundzutaten Sauerkraut oder frisches Kraut mit verschiedenen Fleisch- und Wurstsorten, getrockneten Pilzen, Pflaumen, Zwiebeln und Gewürzen sind.

Polskie naleśniki – polnische Pfannkuchen

Die polnischen Pfannkuchen sind, ähnlich wie Crêpes, sehr dünn und werden entweder mit Weißkäse oder mit Quark, der zuvor mit Zucker, Marmelade, Früchten und Puderzucker vermischt wurde, gereicht. Alternativ werden sie mit Fleisch und Gemüse serviert.

Moderne polnische Küche

In der modernen polnischen Küche finden die traditionellen Grundrezepte nach wie vor noch Anwendung. Verfeinert werden diese jedoch mit qualitativ hochwertigen und mitunter exotischen Zutaten. Mit dem Wirtschaftsaufschwung, den das Land seit einigen Jahren erlebt, finden nun auch ungewöhnlichere Zutaten aus aller Welt ihren Weg in die moderne polnische Küche, vielleicht setzt sich hier auch der Fusion Food Trend durch.

Ferner genießt Polens Gastronomieszene inzwischen eine ansehnliche Anzahl an Restaurants, die mit dem anerkannten Michelin-Stern ausgezeichnet wurden. In Warschau gibt es jetzt zwei Restaurants mit Michelin-Sternen und zahlreiche andere, die auf der Empfehlungsliste gelandet sind. Die kulinarische Reise in Polen wird sicher noch aufregende Kapitel erwarten.

Schlagwörter: 


Diesen Artikel drucken
Flattr this!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Kommentar absenden

© 2166 Polen Heute. Alle Rechte gesichert. XHTML / CSS fähig.