Ein Pariser Platz namens Marek Edelman

Ein Platz in der französischen Hauptstadt bekam heute den Namen des letzten Kommandeurs des Aufstandes im Warschauer Ghetto, Marek Edelman. Die Änderung des Platznamens hatten die Vertreter des jüdischen Kulturzentrums in Paris beantragt.

Seit heute trägt ein Platz im 11. Bezirk im Zentrum von Paris den Namen von Marek Edelman, des polnischen Politikers und Kardiologen, der im Zweiten Weltkrieg am Aufstand im Warschauer Ghetto 1943 teilgenommen hat. Er war auch der letzte Kommandeur des Aufstandes gewesen. Im Jahr 1944 beteiligte er sich ebenfalls am Warschauer Aufstand.

Den Antrag auf Änderung des Platznamens stellte das jüdische Wlodzimierz-Medem-Kulturzentrum in Paris. Die verantwortlichen Vertreter sind von dieser Änderung begeistert. Das Medem-Kulturzentrum ist ein Erbe der jüdischen sozial-demokratischen Bewegung von Wlodzimierz Medem, mit der Marek Edelman bis zum Ende verbunden war. Der Vorschlag, einen Pariser Platz den Namen Edelman zu vergeben, wurde bereits im Jahre 2009 gemacht. Nun ist es endlich gelungen.

Die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo betonte, dass Marek Edelman eines der besten Beispiele des jüdischen Widerstandes der nationalsozialistischen Zeit war. Edelman war unter anderem mit dem Orden des weißen Adlers sowie mit der französischen Ehrenlegion ausgezeichnet worden. Der Platz im 11. Bezirk der französischen Hauptstadt ist der allererste, der den Namen Marek Edelman trägt.

Bild: Französische Botschaft in Warschau // (cc) Lukas Plewnia [CC BY-SA 2.0] / polen-heute.de/Flickr

Schlagwörter: , , ,


Diesen Artikel drucken
Flattr this!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Kommentar absenden

© 2017 Polen Heute. Alle Rechte gesichert. XHTML / CSS fähig.