Ist Polens Robert Lewandowski der beste Stürmer der Welt?

Robert Lewandowski ist der große Star bei Bayern München. Seine Torquote ist beeindruckend. Dieses Jahr könnte es sogar zum Weltfußballer reichen.

Im Warschauer Nationalstadion // (cc) Lars Leschewitz [CC-BY-SA 3.0] / polen-heute.deWie Cristiano Ronaldo bei Real Madrid oder Leo Messi bei Barcelona ist Robert Lewandowski ohne jeglichen Zweifel und trotz einer Vielzahl an Weltstars wie Frank Ribery oder Arjen Robben im Kader von Bayern München der unumstrittene Star beim deutschen Rekordmeister.

Während andere Stürmer zehn oder mehr Chancen für ein Tor benötigen, braucht der am 21. August 1988 in Warschau geborene Robert oftmals keine einzige. Noch beeindruckender ist, dass er trotz einer übernatürlichen Trefferquote zumeist nur die wichtigen, entscheidenden 1-0 oder 2-1 macht und sich nur selten durch unbedeutende 4 oder 5 zu 0 das Torkonto erhöht.

Viele der Eigenschaften, die Lewandowski auszeichnen, wurden ihm gewissermaßen in die Wiege gelegt. Denn der 1,85 m große Star der Bayern stammt aus einer extrem sportlichen Familie. Vater Krzysztof war nämlich Junioren-Europameister im Judo, während seine Mutter Iwona in der höchsten Volleyball-Liga des Landes spielte. Nach dem Ende ihrer sportlichen Karrieren studierten beide Sport und wurden später Sportlehrer. Neben den hervorragenden Genen gaben sie dem kleinen Robert etwas viel Wichtigeres in der harten Welt des Profi-Sports mit auf den Weg: die richtige Einstellung. Denn sie lehrten ihn den Sport stets ernst zu nehmen und kontinuierlich an sich zu arbeiten. Lewandowski hat zweifellos die Lektion gelernt und wird auch von Jahr zu Jahr trotz des bereits sehr hohen Niveaus stärker und stärker.

Dieses Jahr Weltfußballer?

So konnte der Torgarant aus Warschau in vier Jahren bei Borussia Dortmund in 131 Spielen 74 Tore erzielen (Torquote von 56%), bei den Bayern aus München hat er die an und für sich schon beeindruckende Torausbeute nochmals deutlich steigern können und hält nun in 90 Liga-Spielen bei 71 Toren (Torquote von knapp 80%). Solche Zahlen kennt man sonst nur von Weltfussballern wie Christiano Ronaldo oder Messi, die bereits jeweils 4 und 5 Mal zum Weltfußballer gewählt wurden, während es Robert Lewandowski, zu Unrecht wie viele Experten meinen, und trotz dieser gewaltigen Torquote, nicht einmal auf das Podest geschafft hat.

Aber dies dürfte den bescheidenen Robert nicht sonderlich stören. Denn für ihn steht die persönliche Anerkennung im Hintergrund. Viel wichtiger ist ihm der kollektive Erfolg. Und hier sieht es sowohl für die Nationalmannschaft, die ihre Qualifikationsgruppe souverän vor Rumänien, Dänemark und Montenegro anführt, als auch beim FC Bayern München, wo nach 2013 das Triple erneut in der Luft liegt, extrem gut aus.

Da es in dieser Saison kein großes Turnier wie Welt- oder Europameisterschaft gibt, könnte es aber endlich auch für eine Auszeichnung als Einzelspieler reichen. Denn diese Auszeichnungen wurden in der Vergangenheit oftmals an Spieler großer Fußball-Nationen vergeben und da hatte Robert mit der polnischen Nationalmannschaft einen schwereren Stand als Messi oder Ronaldo. So gesehen stehen für den jungen Polen heuer die Chancen bestens auch von offizieller Seite als bester Stürmer der Welt gewählt zu werden.

Bild: Im Warschauer Nationalstadion // (cc) Lars Leschewitz [CC-BY-SA 3.0] / polen-heute.de

Schlagwörter: ,


Diesen Artikel drucken
Flattr this!

Eine Antwort auf "Ist Polens Robert Lewandowski der beste Stürmer der Welt?"

  1. Deutsch-Pole sagt:

    „Ist Polens Robert Lewandowski der beste Stürmer der Welt?“

    Das lässt sich mit objektiven Mitteln wohl nur schwer messen. Aber mit Sicherheit ist er einer der – wenn nicht der – meist gefoulte Strümer der Welt… zumindest bei seinen Spielen in der Nationalmannschaft.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Kommentar absenden

© 2017 Polen Heute. Alle Rechte gesichert. XHTML / CSS fähig.