Lebensmittelskandal – verunreinigte Waffeln

Gleich mehrere polnische Zeitungen meldeten heute auf ihren Internetseiten über verunreinigte Waffeln der Firma Magnolia. Demnach soll eine Zutat für die Produktion der Waffeln mit einer noch unbekannten Substanz verunreinigt gewesen sein. Diese Woche Mittwoch hatte ein Mitarbeiter der Firma das entdeckt und daraufhin benachrichtigte die Firmenleitung die zuständige Sanitärepidemiologische Station (Sanepid).

Die Ermittlungen in dem Fall begannen Freitag dieser Woche; an dem Tag benachrichtigte Sanepid die Staatsanwaltschaft. Diese richten sich gegen einen Fremdzulieferer, der verunreinigte Pulvermilch für die Waffelproduktion geliefert haben soll. Die Erzeugnisse werden derzeit aus dem Verkauf genommen und da sie auch ins EU-Ausland exportiert wurden, darunter Deutschland, ist die Europäische Kommission verständigt worden.

Polen wird des Öfteren von Lebensmittelskandalen heimgesucht. Ein besonders aufsehenerregender Fall ist 2009 aufgedeckt worden und betraf 26 Jahre altes Fleisch aus schwedischen Armeebeständen, das für die Produktion von Maultaschen benutzt wurde. Ein weiterer Skandal wurde Ende Februar 2012 bekannt, wonach Streusalz für die Lebensmittelproduktion benutzt worden war.

Schlagwörter: ,


Diesen Artikel drucken
Flattr this!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Kommentar absenden

© 2017 Polen Heute. Alle Rechte gesichert. XHTML / CSS fähig.