Mehrheit der Polen wünscht sich eine stärkere EU-Integration

Der Brexit hat auch in Polen seine Spuren hinterlassen. So glauben zwei Drittel der Polen, dass der Brexit negative Folgen für Polen und die EU haben wird. Dabei sind die Polen nach wie vor überzeugte Europäer. Durchschnittlich sahen 2016 über 83 Prozent der Polen die EU positiv und 41 Prozent sind der Meinung, die EU sollte sich noch stärker integrieren. Doch ist die polnische Jugend in dieser Frage gespalten.

Flaggen vor dem Präsidentenpalast in WarschauObwohl die polnische Regierung in ihrer EU-Politik einen konfrontativen Kurs fährt und eine „kulturelle Revolution“ fordert, steht die Mehrheit der Polen klar zur EU. Aus einer aktuellen CBOS Umfrage zum Verhältnis der Polen zur EU geht hervor, dass aktuell 84 Prozent der Polen die EU befürworten und nur 11 Prozent sie ablehnen. Dabei zeigt sich, dass sogar 82 Prozent der PiS- (Recht und Gerechtigkeit) und 88 Prozent der Kukiz`15-Anhänger die EU befürworten. Bei der Bürgerplattform (PO) sind es 97 Prozent der Anhänger.

Was die EU-Integration anbelangt, so ist die Mehrheiten nicht mehr so eindeutig. 41 Prozent der Polen würde eine weitere EU-Integration befürworten, und 28 Prozent findet die EU sei schon zu stark integriert. Dabei sind beide Gruppen um zwei bzw. drei Prozent gegenüber 2015 gewachsen. 22 Prozent der Befragten haben dazu eine ambivalente Meinung. Innerhalb der Anhängerschaft der jeweiligen Parteien liegen die Meinungen zum Teil sehr eng beieinander. So finden 37 Prozent der PiS- und Kukiz´15-Anhänger, dass die EU-Integration bereits zu weit fortgeschritten ist und 35 bzw. 34 Prozent würden eine stärkere Integration befürworten. Bei der PO sind 60 Prozent der Anhänger für eine weitere Integration und nur 16 Prozent dagegen.

Die CBOS-Untersuchung zeigt des Weiteren, dass vor allem die Polen mit einem höheren Pro-Kopf Einkommen sowie diejenigen, die über 65 Jahre alt sind, sich überproportional für eine weitere Integration aussprechen.

Bei den jungen Polen befürworten nur 39 Prozent eine weitere EU-Integration und 33 Prozent sprechen sich gegen diese aus. Wenn gerade die jungen Polen, die am stärksten von den EU-Integration profitieren, sich für die europäische Idee nicht begeistern können, dann werden noch schwierige Zeiten auf Brüssel zukommen.

Flaggen vor dem Präsidentenpalast in Warschau  // (cc) Lukas Plewnia [CC BY-SA 2.0] / polen-heute.de, Flickr

Schlagwörter: , ,


Diesen Artikel drucken
Flattr this!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Kommentar absenden

© 4311 Polen Heute. Alle Rechte gesichert. XHTML / CSS fähig.