Nationalparks in Polen

Entdecken Sie die wunderbare Natur in den zahlreichen Nationalparks in Polen. Einige von ihnen, die man bei einem Polen Urlaub nicht verpassen sollte, haben wir für Sie zusammen-gestellt. Nehmen Sie Platz in einem unserer bequemen Besucherstühle und studieren Sie in Ruhe die folgenden Informationen.

Polnische FlaggeBiałowieża Nationalpark

Dieser Nationalpark ist der letzte Urwald auf dem europäischen Kontinent und wurde deshalb auf die Liste des UNESCO Weltnaturerbes aufgenommen. Der Nationalpark befindet sich ungefähr 260 km in östlicher Richtung von Warschau.

Wenn man den Nationalpark aufsucht, hat man die Gelegenheit sich eine interessante Ausstellung über die Tiere und Pflanzen im Zentrum für Informationen anzusehen. Besonders das Wahrzeichen der Region, das Wisent, wurde im Park erfolgreich gezüchtet. Neben der überaus artenreichen Fauna kann man auch eine sehenswerte Flora entdecken, alleine 3.500 Pilz- und 5.600 Arten von Pflanzen. Neben der einzigartigen Natur stehen in der Region auch zahlreiche sehenswerte Sakralbauten, wie zum Beispiel alte orthodoxe Kirchen die einen Besuch wert sind.

Nationalpark Biebrza

Dieser Nationalpark wurde im Jahre 1994 gegründet und umfasst etwa 60.000 Hektar, womit er auch der umfangreichste Nationalpark Polens ist. Er liegt etwa 210 km nordöstlich von Warschau. Er ist das ausgedehnteste und wertvollste Moorgebiet in ganz Mitteleuropa dar, die Fauna ist überaus artenreich, ganz besonders die Vogelwelt.

In diesem Schutzgebiet haben mehr als 270 unterschiedliche Vogelarten ihren Lebensraum, einige von Ihnen sind leider vom Aussterben bedroht. Der Nationalpark gehört zu den letzten Zufluchtsorte für diese Arten. Für Touristen stehen mehr als 400 km Wanderwege und 25 km Radwege zur Verfügung. Über malerische Holzstege und schwankende Brücken können die sumpfigen Gebiete überquert werden.

Ojcowski Nationalpark

Dieser Nationalpark liegt in Kleinpolen, etwa 20 km von der Stadt Krakau entfernt. Der Park ist mit seinen mehr als 20 km² der kleinste Nationalpark in Polen, er erstreckt sich entlang der Flusstäler zweier Flüsse und der daran grenzenden Hochebene. Trotz der geringen Ausdehnung ist der Ojcowski Nationalpark mehr als sehenswert, dem Besucher präsentiert sich eine einzigartige und pittoreske Bergwelt.

Die Zahl der Tierarten wird auf 12.500 geschätzt, erfasst wurden bis jetzt knapp 6.500, die meisten davon Insekten. Ein Großteil der 21 in Polen beheimateten Arten von Fledermäusen lebt in den Höhlen des Ojcowski Nationalparks.