NATO Steadfast Jazz 2013

Tusk und RasmussenZurzeit wird die seit Jahren größte Übung des Nordatlantikpaktes (NATO), Steadfast Jazz 2013 genannt, durchgeführt. Hauptteile der Übungen finden in Polen und Lettland statt.

Premierminister Donald Tusk (Bürgerplattform, PO) hob heute auf einer Pressekonferenz mit NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen die Bedeutung der durch Polen vorbereiteten Übungen für zukünftige Manöver hervor. Die Verteidigungskraft des Nordatlantikbündnisses solle dadurch gestärkt werden. NATO-Generalsekretär Rasmussen wiederum betonte die Führungsrolle von Polen in der NATO. Darüber hinaus hoffe Rasmussen, dass Polen unter anderem auch auf dem nächsten Treffen des EU-Rates im Dezember in Brüssel eine Führungsrolle übernehmen werde. In Brüssel geht es um die Zukunft der EU-Sicherheits- und Verteidigungspolitik.

Präsident Bronislaw Komorowski drückte heute in einer Ansprache seine Zufriedenheit darüber aus, dass Polen als Gastgeber für dermaßen wichtige Übungen fungieren kann.

Polens Einsatz für die Übungen und Kritik

Nicht nur ein Großteil der Übungen fand in Polen statt, der östliche Nachbar Deutschlands stellte auch die Hälfte des Materials und der Soldaten zur Verfügung – das sind ca. zehn Schiffe, 300 Armeefahrzeuge sowie 30 Flugzeuge und Hubschrauber. Darüber hinaus sind einige Tausend Soldaten von 22 NATO-Partnern sowie aus Finnland, der Schweiz und der Ukraine an den Manövern beteiligt.

Polnische Verteidigungsexperten wiederum kritisierten die Übungen als zu klein. Polen und die NATO sähen sich einer zunehmenden Gefahr aus dem Osten ausgesetzt. Daher müsste man wesentlich mehr Entschlossenheit zeigen. Eine Übung mit nur 6.000 Soldaten reiche dafür nicht aus.

Bild: Anders Fogh Rasmussen und Donald Tusk // (cc) KPRM [CC BY-NC-ND 2.0] / Flickr

Schlagwörter: , ,


Diesen Artikel drucken
Flattr this!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Kommentar absenden

© 5592 Polen Heute. Alle Rechte gesichert. XHTML / CSS fähig.