Netflix hat mit der Arbeit an Wiedźmin (The Witcher) begonnen

Netflix hat mit der Arbeit an Wiedźmin (The Witcher) begonnen

Polnische FlaggeFans der Fantasy-Reihe The Witcher (Saga o wiedźminie auf Polnisch; Geralt-Saga oder Hexer-Saga auf Deutsch) können es kaum erwarten. Die beliebte Serie, die zuerst als Buchform von Andrzej Sapkowski erschien und in Polen und vielen anderen Ländern schnell zum Kult geworden ist, wird gerade als Netflix-Reihe entwickelt.

Viele Fans schwören bereits auf das äußerst beliebte Videospiel, das sich bis zum März 2018 mehr als 33 Millionen Mal verkaufte.

Nun erscheint die Serie bald auf Netflix und viele Fans können es kaum erwarten. The Witcher wird auf Englisch erscheinen, was viele polnische Fans hoffentlich nicht zu sehr enttäuschen wird.

Das Casting hat begonnen

Das Casting in schon in den Anfangsstadien. Ein Trailer auf YouTube, der von Fans erstellt wurde und den viele für echt gehalten haben, hat viele Fans zunächst hoffen lassen, dass die Besetzung schon feststehe. Charlie Hunnam war in der Hauptrolle und einige andere Schauspielgrößen waren ebenfalls im gefälschten Trailer zu erkennen. So gut der Trailer auch war, er war leider nicht echt und daher müssen sich Fans noch gedulden, bis erste Informationen ans Licht kommen.

Lauren S Hissrich, die die Show betreut, gab am 23. Juni auf Twitter bekannt, dass das Casting schon bald beginnen würde. Leider könnte sie die Favoriten nicht nennen. Es ist aber ein Anzeichen, dass die Arbeit an der Serie begonnen hat. Anscheinend wurde vom Team sogar bereits ein falscher Pilotfilm geschrieben, da sie Angst hätten, dass die erste Folge im Internet veröffentlicht werden würde bevor die Show überhaupt erscheint. Auf diese Art müssen sie sich darum keine Sorgen machen, auch wenn es eine etwas ungewöhnliche Methode ist.

Könnte The Witcher das nächste Game of Thrones werden?

Die beiden haben schon jetzt einige Gemeinsamkeiten. Beide begannen als erfolgreiches Buch und wurden dann zur TV-Serie und zu Videospielen entwickelt. Beide haben eine große Fangemeinde, obwohl The Witcher bisher als Buch vor allem in Polen und weltweit durch das Videospiel beliebt ist. Der Erfolg von Game of Thrones muss wahrscheinlich nicht näher erklärt werden. Die achte und letzte Staffel der Serie wird im Jahr 2019 erscheinen und die Zuschauerzahlen werden wohl alle Rekorde brechen. Die letzten zwei Folgen von der vierten Staffel im Jahr 2015 wurden in den USA sogar in 205 IMAX-Kinos gezeigt. So groß ist die Fangemeinde der Serie. Es wurden eine Reihe von Videospielen, unter anderem von Telltale Games, herausgebracht, die allerdings nicht so erfolgreich waren wie zuerst gehofft. Es gibt drei Brettspiele (zwei davon sind von Fantasy Flight Games). Es ist auch ein sehr erfolgreiches Slotspiel entwickelt worden, den das Casino Betway als “Blockbuster” auf ihrer Website beschreibt, das die Atmosphäre von GoT mit Musik und Grafiken einfängt.

Kann The Witcher das auch schaffen? Andrzej Sapkowskis Bücher wurden in etwa 20 Sprachen übersetzt. In Deutschland erschienen die vom dtv Verlag herausgegebenen Bücher „Der letzte Wunsch“ und „Das Schwert der Vorsehung“ in den Buchläden – Bücher aus dem Sammelband „Wiedźmin“, die ins Deutsche übersetzt wurden. Andrzej Sapkowskis hat mehrere Preise gewonnen, darunter den World Fantasy Award—Life Achievement für sein Lebenswerk im Jahr 2016. Er gewann auch zweimal (im Jahr 2012 und 2014) die Gloria-Artis-Medaille für kulturelle Verdienste und wurde Ehrenbürger von Łódź. 2001 wurde ein Film, Wiedźmin, gedreht, der allerdings floppte. Michał Żebrowski spielte Geralt of Rivia. Sapkowski äußerte sich sehr kritisch zum Film. Im Jahr 2002 kam dann eine einzige Staffel der TV-Serie heraus, die 13 Folgen enthielt.

Wo der Film und die TV-Serie den Erfolg des Buches nicht einmal annähernd erreichen konnten, war das Videospiel von CD Projekt Red sehr erfolgreich. Es wurden zwei nachfolgende Spiele veröffentlicht: The Witcher 2: Assassins of Kings im Jahr 2011 und The Witcher 3: Wild Hunt im Jahr 2015. Von Metacritic erhielt das erste Spiel eine Wertung von 81 von 100 Punkten. Die meisten Bewertungen fielen positiv aus.

Fazit

Es ist durchaus möglich, dass sich The Witcher eine enorme Fangemeinschaft aneignet, wenn die Geschichte auf Netflix erscheint. Es hängt viel von der Qualität der Serie ab. Game of Thrones hätte natürlich ein Flop werden können, wenn die Qualität der Show nicht so gut gewesen wäre wie sie letztendlich war.

Netflix hat die Möglichkeit, Millionen von Menschen weltweit zu erreichen. Werden neue Fans gewonnen, können sie auch die schon erfolgreichen Videospiele spielen, was ihnen die Zeit zwischen den Staffeln verkürzen kann und wodurch ihr Interesse aufrechterhalten werden kann.

Das Interesse ist jetzt schon sehr vielversprechend. Viele aufgebrachte Fans hinterließen verärgerte Kommentare auf dem gefälschten Trailer, der auf YouTube für Aufsehen sorgte. Die Anzahl der negativen Klicks (“Dislikes”) überstieg die der “Likes” bei weitem.

Netflix hat eine Erfolgsgeschichte, wenn es um TV-Serien geht. Stranger Things, House of Cards, Orange is the new Black, Jessica Jones, Luke Cage, Daredevil, The Punisher, The Crown, Narcos, Ozark und viele andere erfolgreiche TV-Serien sprechen für die hohe Qualität, die von The Witcher zu erwarten ist.

Nun heißt es leider nur noch abwarten. Die erste Folge von The Witcher soll erst im Jahr 2020 erscheinen. Bis dahin müssen sich die Fans noch gedulden.