PiS erstmals seit 2007 in den Umfragen vorne

Maiumfrage PiS, Eigene Abbildung mit Daten von CBOSEine Überraschung hatte heute das Meinungsforschungsinstitut CBOS zu verkünden: Erstmals seit 2007 wäre die rechtskonservative Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) von Jaroslaw Kaczynski wieder stärkste Fraktion im Parlament. In der Maiumfrage unter rund 1.100 Befragten haben sich 26% (+3 gegenüber April) für die jetzige Oppositionspartei ausgesprochen, deren Parteichef gerade auf Tour durch das Land ist.

Die regierende Bürgerplattform (PO) von Ministerpräsident Donald Tusk fiel auf 23% (-2), der kleinere Koalitionspartner PSL könnte mit 6% (+/-0) der Stimmen rechnen. Für die vierte und letzte im Parlament vertretende Partei, den Bund der Demokratischen Linken (SLD), sprachen sich 9% (+1) der Befragte aus – offenbar hat der Abgang von Ryszard Kalisz bisher keine negativen Auswirkungen bei der Wählergunst. Aus dem Parlament fliegen würden Solidarisches Polen (2%, -1) und auch die Palikot-Bewegung (4%, +2), obwohl letztere einigen Boden gutgemacht zu haben scheint. 54% der Befragten würden auf jeden Fall zur Wahl gehen, 29% auf keinen Fall.

Bei der Parlamentswahl 2011 hatte der Unterschied zwischen PO und PiS noch fast 10 Prozentpunkte betragen (39,2% für die PO zu 29,9% für PiS); seitdem deuten die Umfragen aber auf eine Aufholjagd der PiS hin.

Bild: Eigene Abbildung mit Daten von CBOS

Schlagwörter: , , , ,


Diesen Artikel drucken
Flattr this!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Kommentar absenden

© 2017 Polen Heute. Alle Rechte gesichert. XHTML / CSS fähig.