Donald Tusk extrem unbeliebt

Ministerpräsident Donald Tusk ist äußerst unbeliebt, einige politische Kommentatoren vergleichen ihn schon mit den am Ende ihrer Amtszeiten äußerst unbeliebten Jerzy Buzek und Leszek Miller. Laut dem Meinungsforschungsinstitut CBOS schätzen nur 19% der Befragten die Arbeit der aktuellen Regierung positiv ein (negativ: 67%). Tusk selbst schnitt nur unwesentlich besser ab: positiv 26%, negativ 59%. Nach einer Umfrage von TNS Polska ist das Ergebnis für die Regierung sogar noch desaströser. Hier sind sogar 79% unzufrieden mit Tusks Mannschaft, während 71% Tusk selbst ablehnen. Da ist es kaum zu glauben, dass der 56-Jährige Tusk einst hervorragende Beliebtheitswerte hatte und als Polens erfolgreichster Premierminister gilt.

In guter Gesellschaft

Rückhalt hat die Koalition aus liberalkonservativer Bürgerplattform (PO) und Bauernpartei (PSL) nur unter den Gutsituierten, die größte Ablehnung erfährt sie von den polnischen Bauern. Erstmals hat das Ergebnis auch Auswirkungen auf die Beliebtheit von Präsident Bronislaw Komorowski (PO), dem laut TNS Polska nur noch 45% gute Arbeit attestieren.

Jerzy Buzek hatte zum Ende seiner Regierungszeit eine Ablehnung von über 80% erfahren, die Regierung von Leszek Miller wollten 2004 über 90% der Polen nicht mehr. Wenn der aktuelle Trend anhält, könnte es für Ministerpräsident Donald Tusk und seine Bürgerplattform immer ungemütlicher werden – zumal ein Volksentscheid in Warschau und ein Generalstreik im September bereits ihre dunklen Schatten auf die im Frühjahr 2014 anstehende Europawahl werfen.

Schlagwörter: , , , ,


Diesen Artikel drucken
Flattr this!

Eine Antwort auf "Donald Tusk extrem unbeliebt"

Hinterlassen Sie eine Antwort

Kommentar absenden

© 1134 Polen Heute. Alle Rechte gesichert. XHTML / CSS fähig.