Zwei Minuten, zwei Tore

Die polnische Fußballnationalmannschaft hat ihr heutiges Testspiel gegen Dänemark mit 3:2 gewonnen. Zunächst hatte die Mannschaft von Trainer Waldemar Fornalik in Danzig zur Pause noch 1:2 hinten gelegen, ehe sie das Blatt innerhalb von zwei Minuten wenden konnte. Für Polen trafen Mateusz Klich (18.), Waldemar Sobota (59.) und Piotr Zielinski (61.). Dänemark hatte durch Nachwuchsstar Christian Eriksen (36.) zwischenzeitlich ausgeglichen, und durch Martin Braithwaite (45.) sogar die Führung erzielen können. Doch innerhalb von zwei Minuten konnten Sobota und der 19-jährige Italienlegionär Zielinski Polen wieder in Front schießen. Damit konnten die Bialo-Czerwoni (Weiß-Roten) die Skandinavier zum ersten Mal seit 36 Jahren besiegen.

Fußball in Polen – ein zweischneidiges Schwert

Fußball ist in Polen auf der einen Seite sehr beliebt, auf der anderen Seite steht die Fußballnationalmannschaft aufgrund ihrer durchwachsenen Leistungen immer wieder in der Kritik. Zuletzt musste sie bei der Heim-EM 2012 bereits in der Vorrunde die Segel streichen. Viele Polen sind daher oft Anhänger der deutschen Nationalmannschaft, in der Spieler mit polnischen Wurzeln (Miroslav Klose, Lukas Podolski) spielen, oder verfolgen die Vereinsspiele der polnischen Stars wie Robert Lewandowski von Borussia Dortmund.

Die heimische Liga selbst hat mit nicht wettbewerbsfähigen Strukturen zur Jugendförderung und Hooliganismus zu kämpfen. Viele Ultra-Fangruppierungen sind rechtsradikal und gewaltbereit. Dazu kommen interne Streitigkeiten und Korruptionsfälle im polnischen Fußballverband PZPN. Vor nicht ganz einem Jahr ist Zbigniew Boniek zum neuen Vorsitzenden gewählt worden. Er hatte angekündigt, besonders im Umgang mit den Fans einen neuen Weg einschlagen zu wollen.

Schlagwörter: , , , , ,


Diesen Artikel drucken
Flattr this!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Kommentar absenden

© 3386 Polen Heute. Alle Rechte gesichert. XHTML / CSS fähig.