Dramatisches Ende im Wohnblock

Der 32-jährige Mann, der sich gestern in der polnischen Stadt Sanok verbarrikadiert hat, und seine 17-jährige Freundin sind tot. Das vermeldete die Polizei heute, nachdem die herbeigerufenen Antiterroreinheiten in der Nacht gegen 1 Uhr die Wohnung im dritten Stock eines Wohnblocks gestürmt hatten. Vorher hatte das 17-jährige Mädchen kategorisch abgelehnt, das Haus zu verlassen – zu ihrem Freund ließ sich kein Kontakt herstellen.

Als die Spezialisten der Antiterroreinheit die Wohnung betraten, fanden sie die beiden Leichen des Paares, die heute Morgen zur Obduktion in ein Krankenhaus gebracht wurden. Nach ersten unbestätigten Informationen weisen beide Leichname Schusswunden am Kopf auf.

Der 32-Jährige hatte eigentlich im Zusammenhang mit dem Tod eines 29-Jährigen in der näheren Umgebung verhaftet werden sollen. Beim Zugriff der Polizei feuerte er mehrere Schüsse auf die Beamten ab und verschanzte sich in der Wohnung.

Menü

Auf dieser Website verwenden wir Erst- oder Drittanbieter-Tools, die kleine Dateien (Cookies) auf Ihrem Gerät speichern. Cookies werden normalerweise verwendet, damit die Website ordnungsgemäß funktioniert (technische Cookies), um Berichte über die Navigationsnutzung zu erstellen (Statistik-Cookies) und um unsere Dienstleistungen/Produkte angemessen zu bewerben (Profilierungs-Cookies). Wir können technische Cookies direkt verwenden, aber Sie haben das Recht zu wählen, ob Sie Statistik- und Profilierungs-Cookies aktivieren möchten oder nicht. Indem Sie diese Cookies aktivieren, helfen Sie uns, Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten.