Grzegorz Schetyna neuer Chef der PO

Grzegorz Schetyna ist neuer Vorsitzender der Bürgerplattform (PO). Ihm steht die schwere Aufgabe bevor, die Partei nach ihrer Wahlniederlage zu ordnen.

Grzegorz Schetyna ist neuer Vorsitzender der Bürgerplattform (PO). Die ehemalige Regierungspartei (2007-2015) muss sich nach der herben Wahlschlappe im Oktober konsolidieren. Die vorherige Vorsitzende und Ex-Ministerpräsidentin Ewa Kopacz trat nicht zur Wahl an. Somit konnte Grzegorz Schetyna recht überzeugend mit 91 Prozent gewinnen. Allerdings stimmte nur gut die Hälfte der rund 17.000 Mitglieder der Partei ab.

Schetyna galt früher als ein Gegenspieler von Ewa Kopacz und auch Donald Tusk, unter dem die PO besonders erfolgreich war. Eigentlich galt Schetyna innerparteilich schon fast als gescheitert. Nach dem Abgang Donald Tusks nach Brüssel und der Wahlniederlage der PO unter Ewa Kopacz scheint seine Zeit wieder gekommen. Ob er die durch Skandale innerlich zerrüttete Partei ordnen kann, muss sich zeigen.

Derweil hat Präsident Andrzej Duda eine Einladung der Fraktion Recht und Gerechtigkeit (PiS) angenommen. Er war eingeladen worden, mit den Abgeordneten der beiden Kammern des Parlaments zu sprechen. Duda sei aber auch bereit, sich mit anderen Fraktionen zu treffen, so sein Büro. Dies sei eine Rückkehr zur Neujahrstradition unter Präsident Lech Kaczynski.

Menü