Journalistische Provokation

Die rechtskonservative Tageszeitung Gazeta Polska Codziennie (übersetzt: Polnische Zeitung Täglich) hat heute gemeldet, dass vor einer Woche jemand den Vorsitzenden des Bezirksgerichts Danzig angerufen hat und sich als Mitarbeiter der Kanzlei des Premierministers ausgab. Im Laufe des Gesprächs soll der Vorsitzende um Anweisungen in Bezug auf das Gerichtsverfahren gebeten haben, im Rahmen dessen der Besitzer von Amber Gold unter Anklage steht. Die Nachricht sorgt über die politischen Grenzen hinweg für Empörung. Justizminister Jaroslaw Gowin (Bürgerplattform, PO) fordert weitreichende Konsequenzen, sollten sich die Anschuldigungen als wahr herausstellen.

Menü

Auf dieser Website verwenden wir Erst- oder Drittanbieter-Tools, die kleine Dateien (Cookies) auf Ihrem Gerät speichern. Cookies werden normalerweise verwendet, damit die Website ordnungsgemäß funktioniert (technische Cookies), um Berichte über die Navigationsnutzung zu erstellen (Statistik-Cookies) und um unsere Dienstleistungen/Produkte angemessen zu bewerben (Profilierungs-Cookies). Wir können technische Cookies direkt verwenden, aber Sie haben das Recht zu wählen, ob Sie Statistik- und Profilierungs-Cookies aktivieren möchten oder nicht. Indem Sie diese Cookies aktivieren, helfen Sie uns, Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten.