Landschaftspflege in Polen und Deutschland

Sehr oft vergleicht man Polen und Deutsche angesichts ihrer Liebe zum eigenen Garten und zur Natur. Beide Nationen verbindet ganz ohne Zweifel mehr, aber in Summe findet man auch immer besondere Dinge, die man hervorheben kann. Die Liebe zur Natur und zum Grünen im Garten lässt sich ohne Zweifel anführen. Was beide Länder auch verbindet sind bestimmte Pflanzen und ausgewählte Gemüsesorten, die in beiden Ländern wachsen und gedeihen.

Polnische FlaggeDazu zählt auch der Kirschlorbeer, der sich optisch an Kirschen bzw. Pflaumen heranwagt. Im Fachjargon nennt man ihn auch sehr gerne die Lorbeerkirsche. Während man das Ursprungsgebiet eher in Asien sieht, hat sich der Verbreitungsgrad aber bis nach Europa durchgerungen. Vor allem im Balkan findet man es sehr häufig. In den letzten Jahren hat sich aber aufgrund klimatischer Veränderungen das Anbaugebiet auch bis nach Polen und Deutschland verlagert.

Klimatische Einflussbereiche auf das Anbaugebiet

Der Klimawandel wirkt sich überwiegend positiv auf den Anbau der Pflanze aus. Grundsätzlich ist die Pflanze aber auf äußere Einflüsse sehr sensibel. Vor allem zu kalten Einströmen können den Anbau gefährden. Man baut sie daher auch gerne in Glashäusern an, um ihren Anbau nicht zu gefährden. Vermehrt findet man sie aber auch in den Gärten vieler Polen und Deutsche, obwohl die Sämlinge der Gartenpflanzen sehr oft aufgrund hoher Temperaturschwankungen die Anbauzeit nicht überleben können. Mittlerweile scheinen sie sich aber auch an den erhärteten Frost zu gewöhnen, da man sie als in der Regel frosthärter als die Wildart einstuft. Außerdem trägt der Klimawandel ironischerweise auch im positiven Sinne dazu bei, dass die Pflanze in vielen Gebieten Polens und Deutschlands besser gediehen kann.

Beschreibung der Pflanze

Der Kirschlorbeer ist vom Wuchs her gesehen eine Pflanze, die eine Höhe von bis zu acht Meter erreichen kann. Allerdings bezieht sich dieses Maß viel eher auf ihr Ursprungsland. Selbst im Balkan wächst der Kirschlorbeer nicht mehr als vier Meter hoch. In Deutschland und Polen kann man in der Regel noch niedrigere Maße bei der Wuchshöhe ansetzen. Äußerlich wirkt die Pflanze sehr grün. Man könnte sie schon fast als immergrün bezeichnen. Wenn die ersten Sonnenstrahlen auf die Pflanze herunterstrahlen, dann sieht man sie auch umgarnt mit schönen Blüten. Sie werden weiß und haben die Form einer Kerze.

Menü