Nun doch Regierungseintritt des PSL-Chefs

Lange war heftig spekuliert worden, nun ist es amtlich: Es gibt einen einfachen Personaltausch in der Regierung. Ministerpräsident Donald Tusk stellte heute den neuen Parteivorsitzenden der Bauernpartei (PSL) Janusz Piechocinski als neuen Vizepremier und Wirtschaftsminister vor. Diesen Eintritt in die Regierung hatte dieser nach seiner überraschenden Wahl zunächst ausgeschlossen. Danach war der Druck auf ihn aber wohl zu groß geworden. Am Samstag hatte das leitende Exekutivkomitee der PSL Piechocinski bevollmächtigt mit Tusk in Verhandlungen zu treten und in die Regierung einzutreten. Gestern kam es dann zur Übereinkunft der beiden Koalitionsparteien PSL und Bürgerplattform (PO).

Die beiden Posten war freigeworden, nachdem Waldemar Pawlak die Abstimmung um den Posten des PSL-Chefs verloren hatte. Danach bat er Tusk um seine Demission, weil er mit Piechocinski im Hintergrund keine sinnvolle Arbeitsgrundlage für sich sah. Die beiden anderen PSL-Minister im Ressort Arbeit bzw. Landwirtschaft werden ihr Amt behalten.

Menü

Auf dieser Website verwenden wir Erst- oder Drittanbieter-Tools, die kleine Dateien (Cookies) auf Ihrem Gerät speichern. Cookies werden normalerweise verwendet, damit die Website ordnungsgemäß funktioniert (technische Cookies), um Berichte über die Navigationsnutzung zu erstellen (Statistik-Cookies) und um unsere Dienstleistungen/Produkte angemessen zu bewerben (Profilierungs-Cookies). Wir können technische Cookies direkt verwenden, aber Sie haben das Recht zu wählen, ob Sie Statistik- und Profilierungs-Cookies aktivieren möchten oder nicht. Indem Sie diese Cookies aktivieren, helfen Sie uns, Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten.