Polen und die Casinos

In Zeiten harscher politischer Auseinandersetzungen suchen viele Polen ihr Glück im Privaten, in der Familie. Eine zunehmende Anzahl entspannt sich bei Sportwetten und in Internetkasinos. Wie aber sieht dieser Markt in Polen aus? Was gibt es für Beschränkungen? Wie darf man spielen? Wann ist das Online Casino legal?

Polnische FlaggeGlücksspiel hat mal etwas Anrüchiges, mal wird es gesellschaftlich akzeptiert. Zum Beispiel würde Niemand auf die Idee kommen, Lotto als moralisch verwerfliches Spiel zu bezeichnen. Auch Casinos haben ihren festen Platz in den Herzen der Großstädte. Sie haben etwas von Smoking, Männern und Frauen mit teuren Getränken und hochkarätiger Abendunterhaltung.

So ist das in Deutschland und auch in Polen. Im Zentrum von Warschau zum Beispiel steht ein Casino besonders prominent an der Aleje Jerozolimskie (Jerusalemer Alleen). In der Nähe von teuren Hotels im Herzen Polens hat es seit Jahrzehnten seinen festen Platz. Und sogar die konservative Regierung Polens denkt nicht daran, diese Art von Glücksspiel zu verbieten.

Regulierungen des Glücksspiels

Aber trotzdem ist Glücksspiel in Polen relativ stark reguliert. Spielen darf man nur in vom Staate konzessionierten Betrieben ab dem 18. Lebensjahr. Das gilt auch für die typischen Kartenspiele wie Black Jack oder Poker, die um Geld gespielt werden.
Das Automatenspiel wird hingegen schrittweise auch außerhalb von Casinos von staatlicher Seite erlaubt. Das gilt auch für Sportwetten.
Glücksspiel im Internet

Überraschenderweise ist in Polen das Glücksspiel im Internet wie das Gametwist Casino nur rudimentär reguliert. Es ist nicht möglich, in Polen ein Internet-Casion zu registrieren. Andererseits ist es jedoch legal, auf dem Gebiet Polens am Spiel in einem Internet-Casion teilzunehmen. Das gilt somit für Casinos, die sich außerhalb der Grenzen des Landes befinden, wie zum Beispiel in den USA oder in England.

Problematisch ist, dass damit die polnische Regierung die Verantwortung und Kontrolle für das Glücksspiel im Internet an ausländische Regierungen und Institutionen abgibt. Viele Stellschrauben und Vorbeugemaßnahmen können nicht durchgeführt werden. Auch Steuern werden außerhalb des Landes gezahlt.

Seit Kurzem hat sich die Regierung dem Thema allerdings wieder geöffnet. Sie will nun das Online Glücksspiel regulieren. Vier polnische Betreiber, darunter STS, Intralot, e-toto, Fortuna Entertainment, eine Tochter der Totolotek, erhielten eine Lizenz für Online Sportwetten. Sie machen aber nur rund neun Prozent des Jahresumsatzes an Glücksspiel aus.

Poker und Casinogames sind weiterhin nicht erlaubt. Viele Spieler hält das aber trotzdem nicht vom Spielen ab. Dem Fiskus in Polen entgehen dadurch jährlich mehrere Milliarden Euro.

Deshalb hatte der Präsident einen Gesetzesentwurf unterzeichnet, bei dem Glücksspiel-Unternehmen mit Sitz innerhalb der Europäischen Union eine Lizenz in Polen erhalten können, wenn sie eine Filiale oder eine Vertretung in Polen haben und dort ein Bankkonto eröffnen.

Allerdings werden aus Sicherheitsgründen nur Firmen akzeptiert, die als Aktiengesellschaft mit beschränkter Haftung eingetragen sind. Damit ist Polen den Deutschen einen Schritt voraus. Die weigern sich weiterhin, Lizenzen an Casino-Anbieter zu vergeben. Polen hat damit die Gesetze zum Glücksspiel der EU-Kommission akzeptiert. Betrug und Geldwäsche werden mit dieser Maßnahme unterbunden. Gleichzeitig kann Polen weitere Steuern verlangen, denn derzeit gibt es rund 150 Online Glücksspiel-Anbieter in Polen ohne Lizenz.

Beliebtheit des Glückspiels in Polen

Dabei ist Internet-Glücksspiel in Polen äußerst beliebt. Jedes Jahr werden viele Millionen Euro Umsatz gemacht und der Umsatz steigt von Jahr zu Jahr.

Daher bieten einige Internet-Casinos ihre Dienstleistungen sogar in der Landessprache an und Apps sorgen dafür, dass man auf dem Mobiltelefon an jedem Ort und zu jeder Zeit spielen kann. Und das sorgt für einen zusätzlichen Boost in dieser Branche

Herausforderungen für die Zukunft des Spieles um das Glückspiel

Die ausländischen Internet-Casinos stehen damit in Polen vor einer ganz besonderen Herausforderung. Einerseits wollen sie weiteren Erfolg in diesem mitteleuropäischen wirtschaftlich stark wachsenden Land erreichen. Andererseits sind sie im Ausland verorte und somit weit weg von der polnischen Kultur und Lebensart.

Dabei könnten die Gewinne groß sein. Polen kann sich weiter auf starkes Wirtschaftswachstum verlassen und der ökonomische Wohlstand des Mittelstandes, der stetig breiter wird, wächst. Damit steigt das Potenzial. Zudem kommen sogenannte Digital Natives langsam in den Genuss der Volljährigkeit. Diese risikofreudige Zielgruppe ist durch entsprechende Mittel ausgestattet, die ihre Eltern in den letzten zwei Jahrzehnten der Freiheit erreicht haben.

Die nächsten Schritte

Wie müssen nun die nächsten Schritte für Internet-Casinos aussehen, um weiter Erfolg auf dem polnischen Markt zu haben und junge Zielgruppen zu erreichen? Die Antwort liegt im polnischen Nationalstolz. Die Polen sind nicht nationalistisch, sie sind glühende Europäer, aber jedoch auch sehr stolz auf ihr Land.

Daher werben Produkte im Lebensmittelgeschäft mit der polnischen Herkunft. Somit haben auch viele ausländische Ketten wie Lidl oder Aldi einen enormen Anteil an polnischen Produkten im Angebot.

Was bedeutet das nun für Internet-Casinos? Sie sollten so polnisch wie möglich wirken. Nicht nur die Webseite in Landessprache ist ein Muss. Auch der Kundenservice und die Spielbetreuung sollten polnisch-sprachig sein. Das Design der Seiten sollte polnischen Sehgewohnheiten entsprechen und eine Prise Jugend und Modernität rundet das Angebot ab. Damit sollte der Erfolg der Branche gelingen.

Und in Zukunft können polnische Spieler damit rechnen, ganz legal in Online Casino zocken zu dürfen. Sie werden nicht mehr bestraft, wenn sie im Internet Kartenspiele, Spielautomaten, Poker, Bingo und Roulette spielen. Wann die Regulierung offiziell wird, ist unklar. Wahrscheinlich aber noch in diesem Jahr.

 

 

Menü