Präsident Duda in Berlin

Präsident Andrzej Duda besucht Deutschland. Dabei trifft er sich mit Bundespräsident Joachim Gauck und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Hauptthemen sind die Ukrainekrise, die NATO und die polnische Diaspora.

Heute besucht Andrzej Duda erstmals Deutschland in seiner Funktion als neues polnisches Staatsoberhaupt. Zunächst wurden er und seine Frau von Bundespräsident Joachim Gauck und dessen Lebensgefährtin mit militärischen Ehren begrüßt. Dann zogen sich die beiden Paare zu Gesprächen zurück.

Am Nachmittag stand für Duda noch ein Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel an. Mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier sprach Duda bereits kurz nach seiner Ankunft. Seine Frau Agata besuchte zudem die Sophie-Scholl-Schule in Berlin-Schöneberg, eine der begehrtesten Schulen der Hauptstadt.

Vor seiner Reise sagte Andrzej Duda, dass das Hauptaugenmerk seiner Gespräche auf der Ukrainekrise und der Sicherheit Polens durch die NATO liegen werde. Hier werde er in Deutschland den Standpunkt Polens sichtbar machen. Gleichzeitig sollen aber auch Fragen der Polonia, also der Auslandspolen, angesprochen werden.

Menü

Auf dieser Website verwenden wir Erst- oder Drittanbieter-Tools, die kleine Dateien (Cookies) auf Ihrem Gerät speichern. Cookies werden normalerweise verwendet, damit die Website ordnungsgemäß funktioniert (technische Cookies), um Berichte über die Navigationsnutzung zu erstellen (Statistik-Cookies) und um unsere Dienstleistungen/Produkte angemessen zu bewerben (Profilierungs-Cookies). Wir können technische Cookies direkt verwenden, aber Sie haben das Recht zu wählen, ob Sie Statistik- und Profilierungs-Cookies aktivieren möchten oder nicht. Indem Sie diese Cookies aktivieren, helfen Sie uns, Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten.