Sikorski: Beziehungen zu USA „Bullshit“?

Auch Außenminister Radoslaw Sikorski ist womöglich abgehört haben. In einem Gespräch soll er sich ziemlich derbe abfällig über die Beziehungen Polens zur USA geäußert haben.

Nun ist auch Außenminister Radoslaw Sikorski in den Abhörskandal verwickelt. In einem Gespräch mit Ex-Finanzminister Jacek Rostowski soll Sikorski unter anderem gesagt haben, dass die Beziehungen Polens zu den USA schädlich seien. Sie seien „kompletter Bullshit“. Polen würde in Konflikte mit Deutschland und Russland geraten und sich toll fühlen, weil man den Amerikanern „einen geblasen“ habe. Weiter geht es in dem Gespräch auch um die Möglichkeit, wie man die Oppositionspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS) attackieren könnte.

Sikorski: EU muss sich selbst verteidigen

Radoslaw Sikorski, ein begeisterter Twitterer, hat auf dem Kurznachrichtendienst abgestritten jemals in dem Warschauer Restaurant gewesen zu sein, in dem die Aufnahmen gemacht worden sein sollen. Den Inhalt hat er jedoch nicht dementiert.

Kurz vor der Veröffentlichung der neuen Aufzeichungen wurde in der britischen BBC ein Interview mit Sikorski ausgesendet. Darin spricht sich der polnische Außenminister für ein größeres Engagement der EU in der Verteidigungspolitik aus. Nicht immer könne man sich auf die Amerikaner verlassen, die zunehmend in anderen Teilen der Welt in Konflikten involviert seien. Man müsse aus den Balkan-Konflikten der 90er-Jahre lernen.

Bild: Radoslaw Sikorski // (cc) Grzegorz Rogiński/KPRM [CC BY-NC-ND 2.0] / Flickr

Menü