Smolensk im Sejm – Premierminister Tusk entschuldigt sich

Im polnischen Parlament (Sejm) fand heute eine Debatte über die neusten Entwicklungen in Bezug auf das Flugzeugunglück bei Smolensk im April 2010 statt. Das Thema beschäftigt die polnische Öffentlichkeit regelmäßig. Premierminister Donald Tusk (Bürgerplattform, PO) übernahm die Verantwortung und entschuldigte sich für Versäumnisse. Gemeint ist damit das Vertauschen von bisher zwei Leichen von Opfern des Unglücks. Generalstaatsanwalt Andrzej Seremet sagte bei seinem Auftritt im Parlament, dass die Ursache „die unzutreffenden Identifikation durch die Angehörigen der Familien war“. Über die Parteigrenzen hin weg wir eine gründliche Aufklärung der Vorkommnisse gefordert.

Menü