Iga Świątek gewinnt 2023 nach einem spannenden Finale die French Open

Iga Świątek war nahezu fehlerfrei auf dem Weg zum Gewinn des Einzeltitels der French Open 2023. Die polnische Weltranglistenerste verlor in den zwei Wochen nur einen Satz, um den Grand Slam auf rotem Sand zu gewinnen. Die 22-Jährige ist nun viermalige Grand-Slam-Siegerin im Einzel, wobei drei der Titel aus Roland Garros stammen.

Polnische Flagge Krynica Morska

Das aufregende Finale

Świątek besiegte Karolína Muchová am Samstag mit 6:2, 5:7, 6:4 in fast 2 Stunden und 45 Minuten voller Höhen und Tiefen. Świątek startete stark und holte sich eine frühe 3:0-Führung, bevor Muchová, die ihr erstes Grand-Slam-Finale bestritt, sich in den Satz zurückkämpfte. Im zweiten Satz ging Świątek erneut 3:0 in Führung, doch dieses Mal fand Muchová die Kraft, zurückzukommen und den Satz zu gewinnen..

Der spannende Entscheidungssatz

Der finale Satz war ausgeglichen, mit den beiden Stars, die sich die Spiele abwechselten. Świąteks Erfahrung auf der großen Bühne strahlte durch und trieb sie voran, um den Titel zu gewinnen. Muchova, nicht zu unterbieten, leistete heftigen Widerstand, schaffte es, Swiateks Aufschlag zu durchbrechen und ging sogar im Entscheidungssatz mit 4:3 in Führung. Aber Świąteks Ruhe unter Druck war offensichtlich, als sie zurückbrach, ihren Aufschlag hielt und ein letztes Mal durchbrach, um das Match zu beenden.

Świąteks Beherrschung des Sandplatzes

Die Fähigkeit des polnischen Stars, je nach Gegner Angriff und Verteidigung zu spielen, zeigte die Bequemlichkeit, die sie während der French Open 2023 auf dem Sand hatte. Dieser Sieg markierte nicht nur ihren dritten French-Open-Titel, sondern auch ihren vierten Grand-Slam-Titel insgesamt, nachdem sie zuvor die US Open 2022 gewonnen hatte.

Eine bemerkenswerte Grand-Slam-Bilanz

Iga Świątek ist nun die dritte Frau in der Open Era, die ihre ersten vier Grand-Slam-Finals gewinnt, nach Monica Seles und Naomi Osaka. Zu ihren Siegen gehören Siege gegen Sofia Kenin bei den Roland Garros 2020, Coco Gauff bei den Roland Garros 2022, Ons Jabeur bei den US Open 2022 und jetzt Karolina Muchova bei den Roland Garros 2023. Bemerkenswerterweise war sie nur wenige Spiele davon entfernt, der erste Spieler in der Open Era, männlich oder weiblich, zu werden, der ihre ersten vier Grand-Slam-Finals in geraden SSätzen gewinnt, da sie gegen Muchova eine Führung von 6:2, 3:0 aufbaute.

Świąteks Gedanken nach dem Spiel

Nach dem Spiel befragt, was sie in diesem Moment dachte, sagte Świątek: „Ich weiß es nicht. Zuerst war ich überrascht, denn ich habe all diese Spiele von Karolina gesehen, in denen sie tatsächlich von solchen Ergebnissen zurückkam, vor dem Matchball dachte ich nicht wirklich, dass es jetzt passieren wird. Ich habe einfach gespielt, ich habe einfach alles gegeben. Aber ich war ein bisschen überrascht, dass es tatsächlich passiert ist. Sie kam immer wieder zurück.

Also fühlte ich, ich weiß nicht, ich weiß nicht, was ich gefühlt habe. Es ist schwer zu beschreiben. Aber viel Glück. Ich fühlte mich plötzlich müde von diesen drei Wochen. Vielleicht waren meine Spiele nicht körperlich anstrengend, aber es ist ziemlich schwer, sich fast drei Wochen lang zu konzentrieren. Und der ganze Swing. Seit Stuttgart war ich nicht mehr zu Hause. Also bin ich froh, dass ich die gesamte Sandplatzsaison so gut abgeschlossen habe und dass ich es irgendwie überlebt habe. Ich denke, ich werde vielleicht nie wieder an meiner Stärke zweifeln“.

Was kommt als nächstes?

Mit ihrem Sieg bei den French Open 2023 hat Świątek ihren Status als eine der führenden Spielerinnen im Dameneinzel weiter gefestigt. Es bleibt abzuwarten, wie sie ihre beeindruckende Leistung in den kommenden Grand Slam-Turnieren fortsetzen wird.







Auf dieser Website verwenden wir Erst- oder Drittanbieter-Tools, die kleine Dateien (Cookies) auf Ihrem Gerät speichern. Cookies werden normalerweise verwendet, damit die Website ordnungsgemäß funktioniert (technische Cookies), um Berichte über die Navigationsnutzung zu erstellen (Statistik-Cookies) und um unsere Dienstleistungen/Produkte angemessen zu bewerben (Profilierungs-Cookies). Wir können technische Cookies direkt verwenden, aber Sie haben das Recht zu wählen, ob Sie Statistik- und Profilierungs-Cookies aktivieren möchten oder nicht. Indem Sie diese Cookies aktivieren, helfen Sie uns, Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten.