Vorteile eines Auslandssemester während des Studiums nach Polen

Reisen und neue kulturelle Eindrücke veredeln den Charakter und erweitern das Wissensgebiet. Zumindest ist dies der Theorie nachgegeben. Auch empirische Forschungen legen es nahe und vermutlich kann jeder Leser bzw. Leserin dies auch mit den eigenen Erfahrungen wiedergeben. Besonders als junger Mensch empfiehlt es sich, möglichst viel neuer Eindrücke auf sich wirken zu lassen. Da ticken die polnischen und deutschen Jugendlichen sehr ähnlich.

Kulturpalast in WarschauAuf politischer Ebene hat man sich bereits sehr früh dazu bekannt, dass diese Erfahrungen gefördert werden sollten. Dazu wurden die Erasmus-Programme ins Leben gerufen, die Auslandssemester für Studierende ermöglichen sollen. Gerade aus akademischer Sicht gibt es viele Gründe, warum ein Auslandssemester sinnvoll ist. Die Chance, andere Länder zu entdecken, ist auf diesem Wege noch lehrreicher. Natürlich sollte in diesem Zusammenhang auch Erwähnung finden, dass jede Berührung mit anderen Kulturen bzw. Ländern den eigenen Horizont erweitern. Allerdings sind die Chancen im Hinblick auf die akademische Ausbildung sehr hilfreich.

Mobilität wird vom Arbeitgeber sehr geschätzt

Ein Auslandssemester bekräftigt zum einen die persönliche Weiterentwicklung des Studierenden. Es trägt aber auch dazu bei, dass sich Studierende über neue akademische und berufliche Ziele Gedanken machen können. Die Perspektiven werden erweitert, was sich auch sehr gut im Lebenslauf macht. Firmen betonen immer wieder gerne, wie wichtig ihnen Mobilität bei den Arbeitnehmern ist. Unternehmen verbinden damit eine bessere Ausbildung und mehr Zielorientiertheit. Wenn sich ein junger Mensch allein im Ausland zurechtfinden kann, wird das von den Firmen begrüßt. Ein weiterer Aspekt ist das Erlernen von Fremdsprachen. Englisch wird heute bereits als Standard angesehen. Man verweist also nicht mehr darauf, dass Englisch gekonnt wird. Es lohnt sich aber dennoch, in einem englisch-sprachigen Lehrgang eingeschrieben zu sein.

Master-Programme meist in englischer Sprache

Auf Englisch studieren zu können bringt viele Vorteile mit sich. Denken Sie in diesem Zusammenhang nur an das erlernte Wissen, welches für sie in Zukunft übertragbar wird. Die meisten Master-Programme werden heute in englischer Sprache organisiert wie zum Beispiel beim bekannten ISM Master sehr gut einsehbar ist. Fachliteratur wird in englischer Sprache verfasst. Die meisten Daraus ergibt sich ein neuer Trend zum Wissenstransfer. Sollte Sie nach Absolvierung ihres Master-Programms an einer weiteren wissenschaftlichen Tätigkeit interessiert sein, werden Sie die Arbeit mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in englischer Sprache verfassen.

Menü

Auf dieser Website verwenden wir Erst- oder Drittanbieter-Tools, die kleine Dateien (Cookies) auf Ihrem Gerät speichern. Cookies werden normalerweise verwendet, damit die Website ordnungsgemäß funktioniert (technische Cookies), um Berichte über die Navigationsnutzung zu erstellen (Statistik-Cookies) und um unsere Dienstleistungen/Produkte angemessen zu bewerben (Profilierungs-Cookies). Wir können technische Cookies direkt verwenden, aber Sie haben das Recht zu wählen, ob Sie Statistik- und Profilierungs-Cookies aktivieren möchten oder nicht. Indem Sie diese Cookies aktivieren, helfen Sie uns, Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten.