Warum Polen ein wichtiger Handelspartner von Deutschland ist

Polen ist für viele Deutsche nicht nur ein sehr beliebtes Urlaubsland. Vielmehr ist das Land sehr beliebt was die wirtschaftlichen Beziehungen angeht. Klar ist natürlich die Tatsache, dass Polen sehr günstig ist. Daher haben sich schon längst viele Unternehmen dazu entschieden bestimmte Prozesse oder gar Abteilungen nach Polen auszulagern.

Polnische FlaggeWarum Unternehmen Prozesse oder Abteilungen auslagern

Unternehmen lagern Prozesse aus, weil sie mehr Ressourcen freimachen wollen, die wiederum für das Kerngeschäft eingesetzt werden können. Dies hängt auch mit der einfachen Tatsache zusammen, dass man gar nicht in allen Bereichen gut sein kann. Jemand, der sich nicht auf einen Bereich spezialisiert, wird viel Zeit und Energie verlieren. Dagegen sind Menschen oder Unternehmen erfolgreicher, welche sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren. Dies erfordert aber, dass bestimmte Prozesse ausgelagert werden müssen. Erst dann kann Zeit gewonnen werden, um ein stärkeres Wachstum oder eine bessere Spezialisierung zu ermöglichen.

Ein Lohnbüro wie die Lohnhelden ist beispielsweise ein gutes Beispiel dafür, wie eine gesamte Abteilung oder ein gesamter Bereich ausgelagert werden kann. Wenn sich ein Unternehmen auf die Erstellung von einem bestimmten Produkt oder der Erbringung einer Dienstleistung konzentriert, dann muss es nicht zwingend gut sein im Bereich Lohnabrechnung oder Ähnlichem. Dafür gibt es andere Menschen, die sich auf diesen Bereich konzentrieren können und einem Unternehmen helfen können, mehr Freiräume zu schaffen.

Welche Vorteile bringt die Auslagerung von Prozessen?

Viele Unternehmen lagern Prozesse nach Polen aus, weil die Lohnkosten dort günstiger sind. Dies betrifft insbesondere die Herstellung von bestimmten Produkten. Ein sehr gutes Beispiel ist die Herstellung von Fenstern. Polen ist schließlich bekannt dafür hochwertige Fenster zu erstellen. Betriebe in Deutschland machen sich diese Fähigkeit zunutze und lagern die Herstellung daher auch nach Polen aus.

Unternehmen, die auslagern, können auch viel besser auf Veränderungen im Marktumfeld reagieren. Darüber hinaus steigt der Innovationsgrad und es können viele Kosten eingespart werden.

Was sind die Risiken der Auslagerung?

Zwar kann man die Herstellung in Billiglohnländern bis zu einem bestimmten Grad kontrollieren. Auf der anderen Seite aber ist eine vollständige Überwachung der Qualität nicht wirklich realisierbar. Damit verbunden wird man bei der Auslagerung nach Polen auch mit einem Kontrollverlust rechnen müssen.

Menü
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.