Wladyslaw Bartoszewski verstorben

Wladyslaw Bartoszewski ist heute im Alter von 93 Jahren verstorben. Bartoszewski war zweimal Außenminister der Republik Polen (1995 und 2000-2001), Senator und seit acht Jahren Sonderbeauftragter der Regierung für den deutsch-polnischen Dialog.

Wladyslaw Bartoszewski ist heute im Alter von 93 Jahren verstorben. Bartoszewski war zweimal Außenminister der Republik Polen (1995 und 2000-2001), Senator und seit acht Jahren Sonderbeauftragter der Regierung für den deutsch-polnischen Dialog.

Der 1922 geborene Historiker schloss sich während des Zweiten Weltkriegs dem Widerstand an und landete 1940 im KZ Auschwitz, aus dem er jedoch schwer krank entlassen wurde. 1944 nahm Bartoszewski am Warschauer Aufstand teil.

In der Volksrepublik studierte Bartoszeweki zunächst Polonistik und engagierte sich später bei der Solidarnosc. 1981 wurde er verhaftet, allerdings auch bald wieder freigelassen. Nach dem Fall der Mauer widmete sich Bartoszewski vermehrt der Verständigung mit Deutschland. Am 28.04.1995 hielt er eine vielbeachtete Rede im Deutschen Bundestag anlässlich des Gedenkens an das Ende des Zweiten Weltkriegs 50 Jahre zuvor.

Wladyslaw Bartoszewski hat unzählige Zeitungsartikel und Bücher veröffentlicht. Er galt als einer der wichtigsten Intellektuellen Polens. Er war Gerechter unter den Völkern, Ehrendoktor an zahlreichen Universitäten und Träger mehrerer Verdienstkreuze, unter anderem des Großen Bundesverdienstkreuzes.

Menü